News 2017

Ransbach-Baumbacher Bürgervertretung e.V.
Besuch der Tonpfeifenfabrik Wilhelm Klauer Söhne KG

 

Die Ransbach-Baumbacher Bürgervertretung e.V. - RaBaB-e.V. (www.rababev.de ) - setzt sich seit 2009 als zweitstärkste Fraktion im Stadtrat von Ransbach-Baumbach für eine bürgernahe, sachliche Kommunalpolitik ein.
Unter anderem ist es RaBaB wichtig, auch Informationen darüber zu erhalten, wie im Rahmen ihrer Stadtratsarbeit die ortsansässigen Unternehmen besser unterstützt werden können. Jetzt besichtigte RaBaB e.V. die Tonpfeifenfabrik Wilhelm Klauer Söhne in Baumbach.
Geschäftsführer Martin Klauer begrüßte den Vorsitzenden der RaBaB Wolfgang Schuld sowie den Fraktionssprecher Harald Klein und weiter Stadtrats- und RaBaB- Mitglieder im Büro des Unternehmens, in dem sich aufgrund der historischen Einrichtungsgegenstände und Anschauungsobjekte die 154-jährigen Tonpfeifenherstellung der Firma anschaulich widergespiegelt.
Martin Klauer gab zunächst einen kurzen Überblick über die Geschichte der Firma , bevor der Betriebsrundgang in der Tonaufbereitung startete, anschließend einen Einblick in die Produktion bis hin zum Brennvorgang und dem Versandt der "Ware aus umweltfreundlichem Ton" gewährte.

Die Tonpfeifenwerkstatt der Firma Klauer ist eine der wenigen Betriebe die für den Nikolaustonpfeifenmarkt ( in Boomer Platt: Nikoläusjer) noch Tonpfeifen für den Weckmann herstellt. Während in den vergangenen 300 Jahren die gesamte Region des Unterwesterwaldes von diesem Handwerk geprägt war, erinnert sich heute kaum noch jemand an die zahlreichen Pfeifenbäcker, die hochwertige Rauchpfeifen aus Ton in fast alle Ecken der Welt bis nach Afrika exportierten. Gegründet wurde die Pfeifenfabrik 1863 von Wilhelm Klauer, der in den besten Jahren über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigte. Heute produzieren noch 10 Mitarbeiter bis zu 4. Mio. Tonpfeifen im Jahr, und eine Unmenge an Tonröhrchen und Tonsterne für die Schießbuden der Jahrmärkte, sowie keramische Verdunster.
Beeindruckt waren die Vertreter von RaBaB von der Herstellung und den handwerklichen Abläufen im Betrieb und den dort mit hoher Präzision noch in Betrieb befindlichen mehr als 50 Jahre alten Maschinen. Stolz berichtete Martin Klauer, dass hier noch alles analog ablaufe und daher sein Betrieb vor jedwedem Cyber-Angriff geschützt sei. Mit etwas Wehmut gab der Firmenbesitzer zu bedenken, dass wenn die wenigen Hersteller aus Wettbewerbs- und Altersgründen die Produktion einstellen werden, der Markt dann schnell von Plastikpfeifen beherrscht werde.

Im Anschluss an den Rundgang bedankte sich der Vorsitzende von RaBaB für die vielfältigen und interessanten Einblicke der heutigen Tonpfeifenherstellung. Bei einem anschließenden kleinen Umdrunk wurden noch so manche Stadtgespräche und Anliegen diskutiert.
"Auch bei diesem Firmenbesuch konnten wieder wertvolle Einblicke gesammelt und manche Anregungen für die Stadtratsarbeit mitgenommen werden" , so der Vorsitzende Schuld.  

Ransbach-Baumbacher Būrgervertretung e.V (RaBaBe.V.)

 

Einsatz bei Aktion: Saubere Landschaft

 

 

Am Samstag den 08.04.2017 waren alle Bürgerinnen und Bürger zur kreisweiten Aktion "Saubere Landschaft" eingeladen und RaBaB nahm mit einer stattlichen Anzahl von Mitgliedern am Frühjahrsputz der Stadt Ransbach-Baumbach teil. 

Besonders an den Eingangsstraßen von Ransbach-Baumbach von Ebernhahn, der Haiderbach, Hõhr-Grenzhausen und Montabaur, sowie am Erlenhofsee konnten die freiwilligen Helfer wieder viel Unrat, wie Altreifen, Altöl, Maschendrahtzäune, Flaschen und Plastikbechern einsammeln. So mancher Müllsack stabelte sich anschließend im Bauhof am Rathaus Die Teilnehmer waren am Ende wieder mal sehr erstaunt, was da innerhalb eines Jahres alles zusammenkommt.

Bei einem anschließenden Umtrunk wurde noch von so manchem Fund berichtet. Man war sich einig, dass es sich lohnt wenigstens einmal im Jahr mit einer solchen Aktion etwas fūr die saubere Landschaft rund um Ransbach-Baumbach beizutragen. Als erfreulicher Nebeneffekt kann sich nun Ransbach-Baumbach über einen Baumgutschein im Wert von 200 Euro freuen.  

2. Politischer Frühschoppen der       Ransbach-Baumbacher Bürgervertretung e.V. (RaBaBe.V)


Am Sonntag den 19.03.2017 war es wieder soweit. Die Ransbach -Baumbacher -Bürgervertretung ( RaBaB) hatte zum 2. Politischen Frühschoppen in die Grillhütte am Sportzentrum eingeladen und viele Bürgerinnen und Bürger folgten dem Aufruf. So konnte der Vorsitzende Wolfgang Schuld insgesamt 33 Bürgerinnen und Bürger auf das herzlichste begrüßen. Nach einem kurzen Sachstand der zurzeit wichtigsten Themen der RaBaB- Stadtratsfraktion ūber die Bebaungspläne Masselbach, Fuchshohl 2 und Tongrube Concordia, sowie den Neubau einer 3 -gruppigen Kindertagesstätte ging der Vorsitzende auch auf die Initative von RaBaB zur Ertüchtigung der Mountainbike-Bahn und die zukūnftig vorgesehenen Firmenbesuche ein.

Weiterhin informierte er darūber, dass aufgrund der Änderung der Gemeindeordnung von Rheinland-Pfalz nun auch die Ausschusssitzungen õffentlich sind und dadurch für die gesamten RaBaB - Mitglieder und Interessenten die Ratsarbeit transparenter wird.

Auch wurde den Anwesenden die von Alexander Polster neu gestaltete Hompage von RaBaB vorgestellt.

Bei einem Imbiss mit Hausmacher Spezialitäten, Kuchen und Getränken wurde noch über so Manches gesprochen. So vereinbarte RaBaB wieder am Tag: Saubere Landschaft am Samstag den 08.04.2017 teilzunehmen. 

Am Ende war man sich einig, dass es wieder eine gelungene Veranstaltung war, die mit Sicherheit 2018 in die 3. Runde gehen wird.

Anschrift

Ransbach-Baumbacher Bürgervertretung e.V.

Brunnenstr. 18
56235 Ransbach-Baumbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

02623/1778 

 

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

 

rababev@web.de

Menschen verbinden. Einfach. Digital. Organisiert. Weitere Infos hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ransbach-Baumbacher-Bürgervertretung e.V.